Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

HipHop 2010

HipHop im Revier: Identitäten - Ökonomien - Politiken

HipHop on the Ruhr: Identities - Economies - Politics

 

2.-3. Juli 2010, im Dietrich-Keuning-Haus, Dortmund

Ein Projekt in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung NRW

Plakat-HipHop_kleinKonferenzportrait:

Im Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 bestehen Anspruch und Möglichkeit, verschiedene kulturelle Phänomene kennenzulernen und wissenschaftlich zu erfassen. Die internationale Konferenz "HipHop im Revier" wird daher der Frage nach der kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung des HipHop im Ruhrgebiet nachgehen, da diese bislang nicht intensiv behandelt wurde, was angesichts der Attraktivität und Dynamik dieser Szene kaum verständlich ist. Die Konferenz stellt sich daher zum Ziel, die lokale Ausprägung dieses globalen Kulturphänomens näher zu untersuchen: Welchen Stellenwert hat der HipHop im Ruhrgebiet? Wie verhandelt der HipHop den regionalen Strukturwandel? Welche identitätsstiftenden Praktiken sind mit dem HipHop im Pott verbunden?

 

Pressereaktionen

 

Programm:

Eine Übersicht zu allen Veranstaltungen finden Sie im Programmflyer (PDF-Datei).

 

Freitag 2. Juli 2010, Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstr. 50-58, Dortmund

9:30-9:45 Begrüßung

Walter Grünzweig, Prorektor für Studium und Lehre, TU Dortmund

 

9:45-10:00 Einführung

Sina Nitzsche, Institut für Anglistik und Amerikanistik, TU Dortmund

 

10:00-11:00 Keynote Lecture: Convergence and Disjuncture: HipHop in the Global Remix

Murray Forman, Northeastern University, Boston

Moderation: Heike Raphael-Hernandez, University of Maryland in Europe, Heidelberg/University of California, Berkeley

 

11:15-13:00 Panel 1: „Das Revier ist überall“: Globale Praktiken

Iris-Aya Laemmerhirt, TU Dortmund: Say It Loud, I’m Hawaiian and I’m Proud: HipHop and Resistance in Hawaii

Eva Kimminich, Universität Potsdam: Selbstausdruck, Selbst(er)findung und Selbstorganisation: Beobachtungen zur (trans)kulturellen Kreativität in Mali

Eriko Ogihara, TU Dortmund: Being Political is Not Sufficient: Ainu Rebels’ Search for Identity through Educational HipHop

Moderation: Amber Wozniak, University of Iowa/TU Dortmund

 

14:00-15:30 Panel 2: „Each One Teach One“: HipHop und Bildung

Peter Freese, Universität Paderborn: Teaching Hip-Hop Lyrics in the German Advanced EFL-Classroom: Cultural Documents or Mass Market Commodities?

Hendrik Bloem, Universität Bremen: HipHop in der Schule und Universität

Fabian Wolbring, Universität Duisburg-Essen: Sprachmalocher – Rapper im Ruhrgebiet. Ein Podcast über die reimtreibende Zunft im Pott.

Moderation: Oliver Kautny, Universität Wuppertal/Universität Köln

 

16:00-17:30 Panel 3: „Only Steel is Real“: HipHop im Ruhrpott

Ina Braukhoff, Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Ein Blick auf die Dortmunder HipHop-Szene der 1990er Jahre

Jens Althoff, TU Dortmund und Iman Soltani, TU Dortmund: Back in RAGtime: Ein Dekonstruktionsversuch auf multimedialer Ebene

Moderation: Stefanie Delhees, NRW School of Governance, Universität Duisburg-Essen

 

18:00-19:30 Podiumsdiskussion: „P.O.T.T.E.N.T.I.A.L“: Zur Bedeutung des HipHop im Ruhrpott

Zur Einführung: Mario Anastasiadis, Institut für Kommunikationswissenschaften, Universität Bonn

Es diskutieren:

Pablo Giese, Urbanatix/Parkour im Pott e.V., Herne

Zekai Fenerci, Pottporous, Essen

Markus Kier, Dietrich-Keuning-Haus, Dortmund

Philipp ‘Flipstar‘ Dammann, Creutzfeld & Jakob, Bochum/Witten

Moderation: Jörg-Uwe Nieland, Universität Duisburg-Essen und Sina Nitzsche, TU Dortmund

 

Samstag, 3. Juli 2010, Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstr. 50-58, Dortmund

Workshops für Studierende und Jugendliche

15:00-19:00 HipHop Knowledge, Graffiti, HipHop Street Dance, Beatboxen

 

Abschlussveranstaltung im Rahmen der ruhrgebietsweiten Langen Nacht der Jugendkultur

ab 19:30 mit der Vorpremiere des Dortmunder HipHop-Tanzprojektes Nordstyle

ab 22:00 Abschlussjam mit Creutzfeld & Jakob, Aphroe (RAG) & Rheza, Neogen

 

Call for Papers und Anmeldung:

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. Kontakt: , StudiVZ,

Call for Papers (deu)

 

Ressourcen:

 



Nebeninhalt

Kontakt

Dr. Sina Nitzsche
Tel.: 0231 755-7927

Team

Jens Althoff

Jörg-Uwe Nieland

Matthäus Ochmann

Iman Soltani

 

 

 

 

Logo_Ruhr