Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Einschreibungsvoraussetzungen für das Fach Anglistik/Amerikanistik

Einschreibungsvoraussetzungen im Lehramtsstudium nach LABG 2009

 

Für die Zulassung zum Studium sind Kompetenzen in der englischen Sprache, die mindestens dem Niveau „B2“ gemäß des europäischen Referenzrahmens entsprechen müssen, nachzuweisen. In der Regel erfolgt der Nachweis über das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife. Sofern der Nachweis nicht über die Hochschulzugangsberechtigung erfolgen kann, können entsprechende Ersatznachweise über das Studierendensekretariat durch das Institut für Anglistik und Amerikanistik anerkannt werden. Ersatznachweise sind zur Einschreibung neben den sonstigen Unterlagen einzureichen.

 

  Für die Aufnahme des Studiums wird jedoch das folgende Sprachniveau empfohlen:

  • Abschluss des Leistungskurses im Fach Englisch mit durchschnittlich 10 Punkten in den letzten vier Schulhalbjahren
  • Cambridge ESOL: Note A bei FCE oder Note „bestanden“ bei CAE oder CPE  - TELC: C1 bestanden, oder B2 mit Note 1;
  • TOEFL: Mindestpunktzahl von 550 im schriftlichen Test mit der Note 5,0 im Test „Written English“ (oder eine Mindestpunktzahl von 80 bei TOEFL iBT);
  • IELTS (Academic oder General): Mindestnote von 6 mit einer Mindestnote von 6,0 in jedem Teil;
  • APIEL: Mindestnote von 3 [= bestanden];
  • Geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/in Englisch (IHK).

Falls Sie einen Sprachtest benötigen sollten: Denken Sie bitte daran, dass es in der Regel eine beträchtliche Wartezeit bis zum Testtermin gibt.

 Unter www.ets.org und www.cambridge-exams.de finden Sie beispielsweise Angaben, wo Sie wann welche Tests in Deutschland ablegen können.

 

 

Lateinkenntnisse für Studierende im Master GyGe NEU WiSe 2016/17


Ab dem WiSe 2016/17 gelten geänderte Regelungen für den Nachweis des Latinums im Master GyGe für das Fach Englisch: Studierende im Master GyGe müssen Lateinkenntnisse auf dem Niveau eines 'Kleinen Latinums' nachweisen. Studierende, die diesen Nachweis nicht erbringen können (z.B. über das Abiturzeugnis), haben die Möglichkeit, den Nachweis in zwei Semestern am zhb Bereich Fremdsprachen der TU Dortmund (Sprachenzentrum) zu erwerben. Am Ende der beiden Kurse steht eine hochschulinterne Prüfung. Studierende, die bereits zwei oder drei Kurse nach der alten Regelung belegt haben, können sich als Übergangsregelung für die neue Prüfung anmelden; weitere Informationen hierzu erhalten Sie beim zhb Bereich Fremdsprachen.

Studierende nach LABG 2009, die für das Masterstudium Lateinkenntnisse nachweisen müssen, können dies durch Vorlage des Abiturzeugnisses beim Studierendensekretariat erledigen. Der Bereich Fremdsprachen am zhb ist für die Anerkennung dieser Zeugnisse nicht zuständig.



Nebeninhalt

Kontakt

Cyprian Piskurek
Tel.: 0231 755-7909