Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. Dr. phil. (em.) Jürgen Kramer

Prof. Dr. phil. (em.) Jürgen Kramer Foto von Prof. Dr. phil. (em.) Jürgen Kramer

Telefon
(+49)231 755-2909

Fax
(+49)231 755-5450

Sprechzeiten
Mo, 16-18 Uhr sowie nach Vereinbarung. Aktuelle Änderungen finden Sie im IAA-Wiki.

Web-Links

Adresse

Campus Nord
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund

Raum 3.212

zur Person

Kurzbiographie

  • Studium von Anglistik und Germanistik in Marburg, 1. Staatsexamen 1973, Promotion 1975.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Fach Englisch am Oberstufen-Kolleg des Landes Nordrhein-Westfalen an der Universität Bielefeld 1975-94.
  • Habilitation im Fach Anglistik 1980 (Universität Osnabrück).
  • Außerplanmäßiger Professor 1985 (Osnabrück).
  • Professor für Kulturstudien Großbritanniens an der Universität Leipzig 1994 - 1997.
  • Professor für Anglistische Kulturwissenschaft in Dortmund seit 1997.

 

Forschungsgebiete

  • British Cultural Studies
  • History of Britain and the British Empire
  • The Sea as a Cultural Space
  • Cultural Memory: Anti-Colonial Resistance
  • Robert Louis Stevenson
  • Joseph Conrad

 

 

Publikationen (Auswahl)

  1. Bücher
    • Essays in the Literary and Cultural Criticism of Frank Raymond Leavis (Marburg: Diss. phil., 1975).
    • A Materialist Introduction to the Social History of Britain (Bielefeld: AMBOS, 1980).
    • English Cultural and Social Studies (Stuttgart: Metzler, 1983).
    • Curriculum Englisch. Modell für ein integriertes Grundstudium (zus. mit David Horne, Rainer Schüren, Helmut Stiefenhöfer), (Bielefeld: AMBOS, 1984).
    • How to interpret narrative texts (Bielefeld: AMBOS Diskussion, 1986).
    • The British Empire. Aspects of its economic, social and political history. Vol. I: 1485-1807 (Bielefeld: AMBOS, 1988).
    • Cultural and Intercultural Studies (Frankfurt: Lang, 1990).
    • British Cultural Studies (München: Fink, 1997).
    • Britain and Ireland. A Concise History (London: Routledge, 2007).
    • Taking Stock. 35 Essays from 35 Years of Studying English-Speaking Cultures (Tübingen: Narr, 2011).
    • Die Stadt als Bühne. Macht und Herrschaft im öffentlichen Raum von Rom, Paris und London im 17. Jahrhundert (zus. mit Werner Hennings und Uwe Horst), (Bielefeld: transcript, 2016).
  2. Herausgebertätigkeit
    1. Bücher
      • Bestandsaufnahme Fremdsprachenunterricht (Stuttgart: Metzler, 1976).
      • Projekt Fremdsprachenunterricht 1: Englischunterricht in der Sekundarstufe I (mit Elmar J. Mans, Axel Vielau), (Stuttgart: Metzler, 1979).
      • Projekt Fremdsprachenunterricht 2: Französischunterricht (mit Helga Grubitzsch, Rainer Schneewolf), (Stuttgart: Metzler, 1979).
      • Projekt Fremdsprachenunterricht 3: Englischunterricht in der Sekundarstufe II (mit Elmar J. Mans, Axel Vielau), (Stuttgart: Metzler, 1981).
      • Common Ground? Crossovers Between Cultural Studies and Postcolonial Studies (mit B. Klein), (Trier, 2001).
      • Kulturwissenschaften in der Anglistik – Eine Standortbestimmung. Dokumentation einer Tagung an der Universität Dortmund, 8. bis 10. April 2003 (mit B. Klein), http://www.ruhr-uni-bochum.de/britcult/DOTagungInhalt.htm.
      • Das kleine Bond-Buch. From Cultural Studies with Love (mit Ellen Grünkemeier u.a.), (Marburg, 2007).
      • Mini & Mini. Ikonen der Popkultur zwischen Dekonstruktion und Rekonstruktion (mit Anette Pankratz & Claus-Ulrich Viol), (Bielefeld: transcript, 2009).
      • Deconstructing Terrorism. 9/11, 7/7 and Contemporary Culture (mit Jürgen Kamm & Bernd Lenz), (Passau: Stutz, 2013).
    2. Zeitschrift / Sonderausgaben von Zeitschriften
      • Journal for the Study of British Cultures (mit Bernd Lenz u. a.) 1-13  (1994-2006).

      • “Englisch: Unterrichts- und Studienreform“, Gulliver. Deutsch-Englische Jahrbücher 5/1979 (= Argument-Sonderband 33), (mit Axel Vielau, Helmut J. Vollmer, Tilman Westphalen).
      • “Englisch alternativ“, Gulliver. Deutsch-Englische Jahrbücher 15/1984 (= Argument-Sonderband 115), (mit Dieter Herms).
      • “Literarische Erziehung im Englischunterricht - Das Problem der Fremdsprachlichkeit“, Englisch Amerikanische Studien 1/1986 (mit Klaus H. Köhring).
      • “Black Britons“, Der Fremdsprachliche Unterricht 2/1994.
      • “Representing Terrorism”, Journal for the Study of British Cultures 2/2012 (mit Bernd Lenz).
  3.  Aufsätze
    • “Pull down the middle-class language barrier“, Times Educational Supplement (Scotland), May 21, 1971, 4.
    • “Brechts Lehrstücke - Zur organisierenden Funktion von Theorie-Praxis-Manövern“, in: Projekt Deutschunterricht 6 (Stuttgart, 1974), 127-141.
    • Vom Elend der literarischen Bildung – Wider die technokratisch kastrierte Literatur“, Diskussion Deutsch 21/1975, 79-83.
    • “Sechs Thesen über 'Folklore' und 'Massenkunst'“, Zeitschrift für Volkskunde 1/1975, 21-27.
    • “Fortschritt und Regression. Studien zur 'Dialektik der Aufklärung' in der Literatur“, Germanisch-Romanische Monatsschrift XXV (1975), 350-370.
    • “T.S. Eliot's Concept of Tradition: A Revaluation“, new german critique 6/1975, 20-30.
    • “Körper, Geist, Sprache. Über den Zusammenhang von Kleists Dialog 'Über das Marionettentheater' und Hofmannsthals 'Brief' des Lord Chandos“, Diskussion Deutsch 28/1976, 164-175.
    • “Cultural Studies vs. Landes-/Kulturkunde“, in: Kramer, Hrsg., Bestandsaufnahme Fremdsprachenunterricht, 139-150.
    • “Literaturunterricht – Das Ende als Anfang“, in: a.a.O., 247-255.
    • “Die WA(H)RE Person – Zur verbalen Strategie von Heirats- und Kontaktanzeigen“, in: Projekt Deutschunterricht 11 (Stuttgart, 1976), 59-68.
    • “Fremdsprachenpolitik und Fremdsprachenplanung“, Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 25/1977, 100-108 (mit Axel Vielau).
    • “Praktische Studienreform: Englisch am Bielefelder Oberstufen-Kolleg“, anglistik & englischunterricht 2/1977, 235-248 (mit David Horne, Rainer Schüren).
    • “Talking about the past – ‘Bauanleitung’ zu einer Unterrichtseinheit auf der Basis der Sprechtätigkeitstheorie“, Gulliver 5/1979, 36-58 (mit Elmar J. Mans, Helmut Stiefenhöfer).
    • “Textarbeit“, in: Kramer, Mans, Vielau, Hrsg., Projekt Fremdsprachenunterricht 1, 92-112.
    • “Fachdidaktik als Handlungswissenschaft“, in: H. Heuer u.a., Hrsg., Dortmunder Diskussionen zur Fremdsprachendidaktik (Dortmund, 1979), 304-306.
    • “Kindheit im Kaiserreich“, AMBOS-Diskussionspapiere 1/1981 (mit P. Domagalski).
    • “Versuch, drei Fragen zur 'Inhaltsproblematik im Fremdsprachenunterricht' in Kürze zu beantworten“, in: F.J. Zapp u.a., Hrsg., Kommunikation in Europa. Probleme der Fremdsprachendidaktik in Geschichte und Gegenwart (Frankfurt, 1981), 192-196.
    • “Von der gesellschaftlichen Verhinderung selbstbestimmten Lernens“, in: W. Glenewinkel u.a., Hrsg., Pädagogische Stöberkiste (Bielefeld, 1982), 118-124.
    • “Nötigung zum Konsens. Versuch über die gesellschaftliche Funktion von Phantasiekriminalität“, Englisch Amerikanische Studien 1/1983, 95-108.
    • “Der Falkland-Konflikt - Ein aktuelles Beispiel für Cultural Studies im Englischunterricht der Sekundarstufe II bzw. im Grundstudium“, Gulliver 13/1983, 39-53.
    • “Cultural Studies - A new paradigm in teaching and research“, in: U. Fries/J. Hasler, Hrsg., Anglistentag 1982: Zürich (Gießen, 1984), 67-79.
    • “'Join the Peace Movement' – An Example of the Politics of Dis-/Re-articulation“, Hard Times 25/1984, 43-46.
    • “Grenada Through British Eyes. Eine Dokumentation“, Englisch Amerikanische Studien 2/1984, 345-358; 3/1984, 538-554; 4/1984, 721-733.
    • “'It's just common sense' – Cultural Studies im Englischunterricht der Sekundarstufe II“, in: J. Donnerstag/A. Knapp-Potthoff, Hrsg., Kongreßdokumentation der 10. Arbeitstagung der Fremdsprachendidaktiker: Aachen 1983 (Tübingen, 1985), 249-257.
    • “Im Zweifelsfall dagegen!“, in: K.-R. Bausch u.a., Hrsg., Forschungsgegenstand Richtlinien (Tübingen, 1985), 91-96.
    • “Kindheiten um 1900. Vorschläge für interdisziplinär angelegte Kurse“, in: K. Bergmann u.a., Hrsg., Kindheit in der Geschichte (Düsseldorf, 1985), 135-160 (mit P. Domagalski).
    • “Lexikalisches Stichwort: Literarische Bildung: Das Problem der Fremdsprachlichkeit“, Englisch Amerikanische Studien 1/1986, 66-68 (mit Klaus H. Köhring).
    • “Methodenbewußtsein im fremdsprachlichen Literaturunterricht - Die Skizze eines Problems und ein Vorschlag für seine Erforschung“, in: K.-R. Bausch u.a., Hrsg., Lehrperspektive, Methodik und Methoden (Tübingen, 1986), 107-115.
    • “Probleme, Perspektiven, Prioritäten einer kritischen Anglistik - Eine Diskussion mit Gisela Ecker, Rüdiger Hillgärtner, Wolfgang Karrer, Dieter Keiner und Jürgen Kramer am 25. April 1986“, Gulliver 20/1986, 57-77.
    • “'Dritte Welt' im Fremdsprachenunterricht – Aspekte der Legitimation“, in: G. Nold u.a., Hrsg., Kongreßdokumentation der 11. Arbeitstagung der Fremdsprachendidaktiker (Tübingen, 1987), 59-62.
    • “The power of men resides in the patience of women: Henry James's tale 'Sir Edmund Orme' read 'against the grain'“, in: R. Böhm/H. Wode, Hrsg., Anglistentag 1986: Kiel (Gießen, 1987), 478-504.
    • “Andere Fragen, andere Antworten – Ein Vorschlag zur Revision der Fragenkataloge für den Literaturunterricht in der Sekundarstufe II", Englisch Amerikanische Studien 2/1987, 279-288.
    • “Vom Kampf um die Worte – Anmerkungen zum Verhältnis von Sprache und Ideologie“, in: K.-R. Bausch u.a., Hrsg., Sprachbegriffe im Fremdsprachenunterricht (Tübingen, 1987), 125-134.
    • “Grenada: Eine historische Fallstudie zum Thema 'Unterentwicklung'“, Englisch Amerikanische Studien 1/1988, 129-140.
    • “Flagge zeigen? Segel setzen! Über die notwendige Bescheidenheit beim Reden über 'Die Kategorie >Fortschritt< bei der Erforschung und in der Praxis des Fremdsprachenunterrichts'", in: K.-R. Bausch u.a., Hrsg., Fortschritt und Fortschritte im Fremdsprachenunterricht (Tübingen, 1988), 79-82.
    • “Bericht aus der Sektion 9: Fremdsprachendidaktik und Politologie/Soziologie“, in: P. Doyé u.a., Hrsg., Die Beziehung der Fremdsprachendidaktik zu ihren Referenzwissenschaften (Tübingen, 1988), 307-316.
    • “Die Bedeutung der institutionellen Bedingungen für die Erforschung und Praxis des Fremdsprachenunterrichts", in: K.-R. Bausch u.a., Hrsg., Der Fremdsprachenunterricht und seine institutionellen Bedingungen (Tübingen, 1989), 87-91.
    • “Beispiele für allgemeinbildende Perspektiven in den fremdsprachlichen Unterrichtsfächern - z.B. Englisch“, Mitteilungen des Bundesarbeitskreises der Seminar- und Fachleiter 1/1990, 127-129.
    • “Teaching the Cultural, Historical, and Intercultural to Advanced Language-Learners“, Language Learning Journal 2/1990, 58-61.
    • “Introduction (to Section 1: Cultural Studies)“, in: R. Ahrens, Hrsg., Anglistentag 1989: Würzburg (Tübingen, 1990), 61-65 (Mit B.-P. Lange).
    • “Wissenschaftlich und handlungsqualifizierend, was sonst?“, in: K.-R. Bausch u.a., Hrsg., Die Ausbildung von Fremdsprachenlehrern: Gegenstand der Forschung (Bochum, 1990), 109-112.
    • “Frank Raymond Leavis (1895-1978)“, in: B.-P. Lange, Hrsg., Classics in Cultural Criticism. Vol. 1: Britain (Frankfurt, 1990), 375-402.
    • “Wir brauchen ein Centre for British Cultural Studies in Germany! Anregungen, Überlegungen, Vorschläge“, Mitteilungen des Verbandes Deutscher Anglisten 2, 1 (1991), 44-49.
    • “Literarische Texte im Fremdsprachenunterricht?“, in: K.-R. Bausch u.a., Hrsg., Texte im Fremdsprachenunterricht als Forschungsgegenstand (Bochum, 1991), 91-96.
    • “'To whip our past awake into our present pains' – Modest Proposal for the Historical in the Mediation of Literature“, in: N.H. Platz, Hrsg., Mediating Cultures: Probleme des Kulturtransfers. Perspektiven für Forschung und Lehre (Essen, 1991), 84-91.
    • “Christopher Columbus als literarische Figur in englischsprachigen Texten. Bericht aus einem 'work in progress' – Unterrichtsvorschläge“, Unterrichtsmaterialien aus dem Oberstufen-Kolleg 32 (Bielefeld, 1992).
    • “Der Krieg um die Falkland Islands / Islas Malvinas. A Case Study in Cultural and Social Studies", Der Fremdsprachliche Unterricht 3/1992, 22-29.
    • “The Strange/r Case of 'The Beach of Falesá': A Reading of R.L. Stevenson's 'first realistic South Sea story'“, in: Dieter Buttjes u.a., Hrsg., Neue Brennpunkte des Englischunterrichts. Festschrift für Helmut Heuer zum sechzigsten Geburtstag (Frankfurt, 1992), 78-87.
    • “Sie suchten Gold und fanden Menschen. Albert Wendts Erzählung 'Prospecting' als Einstieg in samoanische Literatur im Englischunterricht der Sekundarstufe II oder im Grundstudium“, Gulliver 33/1993, 58-67.
    • “Multiple Selves in 19th Century British Fiction", in: H.-U. Seeber/W. Göbel, Hrsg., Anglistentag 1992 Stuttgart: Proceedings (Tübingen, 1993), 388-396.
    • “’These islands rising at wave’s edge’ – ‘a blind man’s paradise’? Samoanische Literatur im Englischunterricht der Sekundarstufe II oder im Grundstudium: Ein Einstieg in die sog. Neuen Englischsprachigen Literaturen“, Unterrichtsmaterialien aus dem Oberstufen-Kolleg 6o (Bielefeld, 1993).
    • “The Middle Passage. Ein unerläßliches Thema im Englischunterricht der Sekundarstufen I und/oder II“, Der Fremdsprachliche Unterricht 3/1993, 12-22.
    • “Zur Arbeit der Sektion 5: Fremdsprachenunterricht mit (oder ohne) Stereotypen“, in: J.-P. Timm/H. J. Vollmer, Hrsg., Kontroversen in der Fremdsprachenforschung (Bochum, 1993), 369-371.
    • “Cultural Studies in English Studies – A German Perspective“ [erweiterte englischsprachige Fassung von 52], Language Culture and Curriculum VI,1(1993), 27-43.
    • “Black Britons: From slave ship to citizenship“, Der Fremdsprachliche Unterricht: Englisch 2/1994, 4-11.
    • “The evolution of cultural studies“, EFL Gazette, April 1994, 13.
    • “Interkulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht – Einige – psychoanalytisch orientierte – Zweifel“, in: K.-R. Bausch u.a., Hrsg., Interkulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht (Tübingen, 1994), 109-115.
    • “Editorial“, Journal for the Study of British Cultures 1/1994, 3-7 (zus. mit Bernd Lenz).
    • “Editorial“, Journal for the Study of British Cultures 2/1994, 89-92.
    • “Do we need a canon in British/Cultural Studies?“, ELT News 26/1995, 59-61.
    • “Kultur, Geschichte und Gesellschaft: Gegenstands- und Zielbestimmung der anglistischen Kulturwissenschaft im Lichte fachinterner Entwicklungen“, in: B. Korte/K.P. Müller, Hrsg., Anglistische Lehre Aktuell: Probleme, Perspektiven, Praxis  (Trier, 1995), 111-124.
    • “Einzelaspekt: die industrielle Revolution< in: Britannien und der Kontinent: politische und kulturelle Relationen", in: R. Ahrens u.a., Hrsg., Handbuch Englisch als Fremdsprache (Berlin, 1995), 238-243.
    • “Editorial“, Journal for the Study of British Cultures 1/1995, 3-4 (zus. mit Bernd Lenz).
    • British/Cultural Studies, Britannienstudien und Anglistik“, Anglistik. Mitteilungen des Verbandes Deutscher Anglisten 7, 1 (1996), 49-52.
    • “Lying as Surviving: Colonial Masculinity in Conrad’s Heart of Darkness“, Journal for the Study of British Cultures 2/1996, 133-147.
    • “The ‘Black Presence’ in English Literature“, in: W. Mackiewicz/D. Wolff, Hrsg., British Studies in Germany. Essays in Honour of  Frank Frankel (Trier, 1997), 54-71.
    • “A Different Perspective for British Cultural Studies: The Sea as a Cultural Space“, in: R. Schiffer/M. Tönnies, Hrsg., British Literature and Culture: Divergent Views and Attitudes (Trier, 1999), 59-68.
    • “Das Verstehen fremder Kulturen. Möglichkeiten und Grenzen aus ethnologischer, hermeneutischer und psychoanalytischer Sicht“, in: B. Lenz/H.-J. Lüsebrink, Hrsg., Fremdheitserfahrung und Fremdheitsdarstellung in okzidentalen Kulturen – Theorieansätze, Medien/Textsorten, Diskursformen, Passauer Interdisziplinäre Kolloquien 4 (Passau, 1999), 37-53.
    • “Welche Bedeutung kommt der Anglistischen Kulturwissenschaft für das Englischlehren und -lernen zu? Eine Positionsbestimmung“, in: L. Bredella & W. Delanoy, Hrsg., Interkultureller Fremdsprachenunterricht. (Tübingen: Narr, 1999), 46-64.
    • “Blicke im Film, Blicke im Kino: Überlegungen zu Alfred Hitchcocks Rear Window (1954)“, in: A. de Toro/S. Welz (Hg.), Rhetorische Seh-Reisen. Fallstudien zu Wahrnehmungsformen in Literatur, Kunst und Kultur (Frankfurt, 1999), 159-173.
    • “Doing (British) Cultural Studies“, Der Fremdsprachliche Unterricht: Englisch 1/2000, 38-44.
    • “Geertz im Kontext. Anmerkungen zur interpretativen Anthropologie eines Merchant of Astonishment“, Anglistik 11/1, 2000, 97-127.
    • “Viele fremde Sprachen lehren und lernen, kompetente FremdsprachenlehrerIn-nen ausbilden, unser Bildungssystem reformieren. Fünf Anregungen zum Umdenken“, in: K. Aguago & Claudia Riemer, Hrsg., Wege und Ziele. Zur Theorie, Empirie und Praxis des Deutschen als Fremdsprache (und anderer Fremdsprachen). Festschrift für Gert Henrici zum 60. Geburtstag (Hohengehren, 2001), 97-102.
    • “The Sea Is Culture. Some Systematical Observations and a Glimpse of a Project in Progress“, in B. Klein & J. Kramer, Hrsg., Common Ground? Crossovers Between Cultural Studies and Postcolonial Studies (Trier, 2001), 101-112.
    • “Conrad’s Crews Revisited“, in B. Klein, Hrsg., Fictions of the Sea. Critical Perspectives on the Ocean in British Literature and Culture (Aldershot u.a., 2002), 157-175.
    • “Kulturpsychologie und Psychoanalyse als Kulturtheorie“, in A. & V. Nünning, Hrsg., Konzepte der Kulturwissenschaften. Theoretische Grundlagen – Ansätze – Perspektiven (Stuttgart – Weimar, 2003), 225-247.
    • “What the Country Doctor ‘did not see’: The Limits of the Imagination in ‘Amy Foster’, The Conradian 28/2 (2003), 1-11
    •  “British Studies, Cultural Studies, British Cultural Studies? British and Cultural Studies!“, Babel. Langages – Imaginaires – Civilisations, 9 (2004), 45-51.
    • “Kulturwissenschaft: Anglistik/Amerikanistik“, in Klaus Stierstorfer/Klaus Volkmann (Hg.), Kulturwissenschaft Interdisziplinär (Tübingen, 2005), 173-192.
    • “Unity in Difference – A Comparative Reading of Robert Louis Stevenson’s ‘The Beach of Falesá’ and Joseph Conrad’s Heart of Darkness“, Journal of Stevenson Studies 2 (2005), 110-139.
    • “Rassistisch, anti-semitisch, anti-muslimisch, anti-demokratisch: Die British National Party, ihre Ziele, Strukturen und Erfolge“, Hard Times 79/2006, 25-30 [aktualisierte und revidierte Fassung von 99].
    • “Valedictory“, Journal for the Study of British Cultures 13/2 (2006), 98.
    • “Islands“, in Jürgen Kamm/Gerold Sedlmayr (Hg.), Insular Mentalities. Essays in Honour of Bernd Lenz (Passau, 2007), 15-27.• “Bond und ich, oder: Wieviel Bond ist in mir?”, in Ellen Grünkemeier u.a. (Hg.), Das kleine Bond-Buch. From Cultural Studies with Love (Marburg, 2007), 150-157.• “The Sea in Robert Louis Stevenson’s Writings“, Journal of Stevenson Studies  4 (2007), 168-184.• “Das Meer bei Joseph Conrad“, in Cordula Lemke/Claus Zittel (Hg.), Joseph Conrad (1857-1924) (Berlin, 2007), 59-74.• “Anti-Colonial Resistance“, in Anke Bartels/Reinhold Wandel/Dirk Wiemann (Hg.), Only Connect. Texts – Places – Politics. Festschrift for Bernd-Peter Lange (Frankfurt am Main u.a., 2008), 272-279.
    • “Bond und ich, oder: Wieviel Bond ist in mir?”, in Ellen Grünkemeier u.a. (Hg.), Das kleine Bond-Buch. From Cultural Studies with Love (Marburg, 2007), 150-157.
    • “The Sea in Robert Louis Stevenson’s Writings“, Journal of Stevenson Studies 4 (2007), 168-184.
    • “Das Meer bei Joseph Conrad“, in Cordula Lemke/Claus Zittel (Hg.), Joseph Conrad (1857-1924) (Berlin, 2007), 59-74.
    • Anti-Colonial Resistance“, in Anke Bartels/Reinhold Wandel/Dirk Wiemann (Hg.), Only Connect. Texts – Places – Politics. Festschrift for Bernd-Peter Lange (Frankfurt am Main u.a., 2008), 272-279.
    • “Conrad’s Crews Revisited”, in Walter Göbel, Ulrich Seeber & Martin Windisch (Hg.), Conrad in Germany (Bolder – Lublin – New York, 2007), 243-265; Reprint von 87.
    • “Kulturwissenschaft, ihre Lehre und Beziehung zur interkulturellen Kompetenz“, in Renate A. Schulz & Edwin Tschirner (Hg.), Communicating Across Borders. Developing Intercultural Competence in German as a Foreign Language (München, 2008), 42-56.
    • “Joseph Conrad’s ‘Shakespearean Associations’”, in Jürgen Kamm & Bernd Lenz (Hg.), Shakespearean Culture – Cultural Shakespeare (Passau, 2009), 113-129.
    • “Diana Mania”, in Anton Kirchhofer & Jutta Schwarzkopf (Hg.), The Workings of the Anglosphere (Trier, 2009), 213-222.
    • “On the (Im)Possibility of Distinguishing Between High and Popular Culture”, in Sabine Coelsch-Foisner & Dorothea Flothow (Hg.), High Culture and/or Popular Culture (Heidelberg, 2009), 17-29.
    • “Der Mini und der Anfang vom Ende der britischen Autoindustrie“, in Kramer, Pankratz & Viol (Hg.), Mini & Mini (Bielefeld, 2009), 221-233.
    • “Erinnerungen an The London Review of Books”, in Horst Pöttker & Gabriele Toepser-Ziegert (Hg.), Journalismus, der Geschichte schrieb. 60 Jahre Pressefreiheit in der Bundesrepublik Deutschland (Berlin – New York, 2010), 95-96.
    • “Ara studies“, in: M. Byram & A. Hu, Hrsg., Routledge Encyclopedia of Language Teaching and Learning (London – New York, 2013), 44-52; 2. Aufl. von 82.
    • “Cultural studies“, in: M. Byram & A. Hu, Hrsg., Routledge Encyclopedia of Language Teaching and Learning (London – New York, 2013), 184-187; 2. Aufl. von 83.
    • Landeskunde/Kulturkunde“, in: M. Byram & A. Hu, Hrsg., Routledge Encyclopedia of Language Teaching and Learning (London – New York, 2013), 377-379; 2. Aufl. von 84.
    • “Introduction: Representing Terrorism”, Journal for the Study of British Cultures 2/2012, 115-124 (mit Bernd Lenz).
    • “Introduction: Deconstructing Terrorism”, in: Jürgen Kamm, Jürgen Kramer & Bernd Lenz, Hrsg., Deconstructing Terrorism. 9/11, 7/7 and Contemporary Culture (Passau, 2013), 7-26.
    • “The New Terrorists? Reading Sebastian Faulks’s A Week in December (2009) and Robert Harris’s The Fear Index (2011)”, in: Jürgen Kamm, Jürgen Kramer & Bernd Lenz, Hrsg., Deconstructing Terrorism. 9/11, 7/7 and Contemporary Culture (Passau, 2013), 135-148.
    • “Duo, Trio and Quartette: A Comparative Reading of Robert Louis Stevenson’s and Lloyd Osborne’s The Ebb-Tide and Joseph Conrad’s ‘An Outpost of Progress’”, in: Gail Fincham, Jeremy Hawthorn & Jakob Lothe, Hrsg., Outposts of Progress. Joseph Conrad, Modernism and Post-Colonialism (Cape Town, 2015), 171-185.
    • “Finding Common Ground, Making Common Cause. Proposals for the Advancement of Anglophone Cultural Studies in Germany”, Journal for the Study of British Cultures 2/2014, 123-137.
  4. Reviews
  • Literaturmagazin 5/1976 und Ästhetik und Kommunikation 24/1976, Gulliver 2/1976, 187-190.
  • Raymond Williams, Innovationen. Über den Prozeßcharakter von Literatur und Kultur (Frankfurt, 1977), Frankfurter Rundschau, 2.5.78, 25.
  • F. R. Leavis, Hrsg., Towards Standards of Criticism (London, 1976), R. Hayman, Leavis (London, 1976), G. Watson, The Leavises, the "Social", & the Left (Swansea, 1977), Gulliver 4/1978, 213-215.
  • Gulliver 1/1976, Germanisch-Romanische Monatsschrift 4/1978, 494-498.
  • U. Bliesener/K. Schröder, Elemente einer Didaktik des Fremdsprachenunterrichts in der Sekundarstufe II (Frankfurt, 1977), K. Schröder/F.-R. Weller, Literatur im Fremdsprachenunterricht (Frankfurt, 1977), Gulliver 6/1979, 209-211.
  • F. Mulhern, The Moment of 'Scrutiny' (London, 1979), Gulliver 7/1980, 186-187.
  • Teaching English 'From Below', 6.5.-8.5.83 in Bremen. Ein Bericht aus der Perspektive der Veranstalter, Englisch Amerikanische Studien 2, 3/1983, 446-448 (mit Dieter Herms).
  • W. Glinga, Erben des Empire (Frankfurt, 1983), Englisch Amerikanische Studien 3/1984, 572-573.
  • R. Wild, Literatur im Prozeß der Zivilisation (Stuttgart, 1982), D. Harth/P. Gebhard, Hrsg., Erkenntnis der Literatur (Stuttgart, 1982), Das Argument 146/1984, 626-629.
  • T. Metscher, Kunst Kultur Humanität. Band 1: Studien zur Kulturtheorie, Ideologietheorie und Ästhetik (Fischerhude, 1982), ders., Der Friedensgedanke in der Europäischen Literatur. Studien zum Verhältnis von Literatur und Humanität (Fischerhude, 1984), Gulliver 21/1987, 155-158.
  • J. Schutte, Einführung in die Literaturinterpretation (Stuttgart, 1985), Das Argument 162/1987, 282-283.
  • F. Kuna/H. Tschachler, Hrsg., Dialog der Texte: Literatur und Landeskunde (Tübingen, 1986), Englisch Amerikanische Studien 3,4 /1987, 609-610.
  • R. Ahrens/H. Antor, Hrsg., Text - Culture - Reception: Cross-cultural Aspects of English Studies (Heidelberg, 1992), Praxis des neusprachlichen Unterrichts 2/93, 220-221.
  • P. Doyé, Hrsg., Großbritannien. Seine Darstellung in deutschen Schulbüchern für den Englischunterricht (Frankfurt, 1991), M. Byram, Hrsg., Germany. Its Representation in Textbooks for Teaching German in Great Britain (Frankfurt, 1993), H. Husemann, Hrsg., As Others See Us. Anglo-German Perceptions (Frankfurt u.a., 1994), System. An International Journal of Educational Technology and Applied Linguistics 23, 2 (1995), 255-260.
  • Klaus P. Hansen, Kultur und Kulturwissenschaft (Tübingen/Basel, 1995), Klaus P. Hansen, Hrsg., Der stille Paradigmenwechsel in den Geisteswissenschaften (Tübingen, 1993), Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 234, 2 (1997), 357-361.
  • H. Gustav Klaus & Stephen Knight, Hrsg., British Industrial Fictions (Cardiff, 2000), Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik 49, 2 (2002), 186-187.
  • David Morley & Kevin Roberts, Hrsg., British Cultural Studies: Geography, Nationality, and Identity (Oxford, 2001), Journal for the Study of British Cultures 9, 2 (2002), 235-236.
  • Robert Foulke, The Sea Voyage Narrative (New York/London, 2002), Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik 51, 2 (2003), 212-213.
  • Ron Edmond & Vanessa Smith, Hrsg., Islands in History and Representation (London – New York, 2003), Journal for the Study of British Cultures 11, 1 (2004), 98-99.
  • Catherine Hall, Civilising Subjects: Metropole and Colony in the English Imagination 1830-1867 (Cambridge, 2002), Journal for the Study of British Cultures 12, 1 (2005), 84-86.
  • Beck, Rudolf & Konrad Schröder, Hrsg., Handbuch der britischen Kulturgeschichte. Daten, Fakten, Hintergründe von der römischen Eroberung bis zur Gegenwart (Paderborn, 2006), Journal for  the Study of British Cultures 14, 2 (2007), 174-176.
  • Dabydeen, David & John Gilmore, Cecily Jones, Hrsg., The Oxford Companion to Black British History (Oxford – New York, 2007), ZAA 56 (2008), 1, 102-103.
  • Najder, Zdzislaw, Joseph Conrad. A Life (Rochester, NY, 2007), Stape, John, Im Spiegel der See. Die Leben Joseph Conrads [The Several Lives of Joseph Conrad] (Hamburg, 2007), Schenkel, Elmar, Fahrt ins Geheimnis: Joseph Conrad. Eine Biographie (Frankfurt am Main, 2007), ZAA 56 (2008), 2, 201-203.
  • Hallet, Wolfgang & Ansgar Nünning, Hrsg., Neue Ansätze und Konzepte der Literatur- und Kulturdidaktik (Trier, 2007), Bredella, Lothar & Wolfgang Hallet, Hrsg., Literaturunterricht, Kompetenzen und Bildung (Trier, 2007), Journal for the Study of British Cultures 2/2008, 194-196.
  • Jolly, Roslyn, Robert Louis Stevenson in the Pacific. Travel, Empire, and the Author’s Profession (Farnham – Burlington, VT, 2009), Journal for the Study of British Cultures 2/2010, 196-197.
  • Schenkel, Elmar & Hans-Christian Trepte, Hrsg., Zwischen Ost und West. Joseph Conrad im europäischen Gespräch (Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2010), Anglistik. International Journal of English Studies 23:1 (2012), 196-197.
  • Freitag, Barbara, Hy Brasil. The Metamorphises of an Island: From Cartographic Error to Celtic Elysium (Amsterdan – New York: Rodopi, 2013), International Journal of Maritime History XXV, No. 2 (December 2013), 300-302.